Die Ankunft

Ein Dorf auf der Hochebene

Das Dorf

Fährt man den Steilhang der Schwäbischen Alb, den Albtrauf hoch, dicht bewaldet und bedrückend, die Straße kurvig und unübersichtlich, ist man froh, die letzte Kuppe zu erblicken, nach der die Straße wieder eben wird.

Und dann öffnet es sich, das weite Tal auf der Hochebene. Die Luft wird klar, man atmet tief durch, die Beklemmnis, die sich um den Kopf gelegt hat, weicht.

Und dann sieht man es vor sich: Das Dorf Melchingen.

730 m über NN liegt es und zählt 970 Einwohner. Drei Gasthäuser, zwei Pensionen, mehrere Läden, eine Poststation, zwei Banken, eine Festhalle, ein Theater, mehrere Handwerksbetriebe, ein Dorfmuseum und zahlreiche Vereine machen das Dorf lebenswert.